Geschrieben von Hanna Gröber

Am längsten auf der schwierigen Strecke war Michael Wörnle, der über 9000m in der M U23 an den Start ging und in 33:54,0 Minuten den 6. Platz in einem stark besetzten Feld erkämpfte. Er kommentierte den Lauf danach: „Es war ganz schön kalt und windig, aber ich habe mir eigentlich etwas mehr vorgestellt. Ich bin etwas zu defensiv angegangen und dadurch war es ein einsames Rennen hinter der Spitzengruppe, was viel Kraft gekostet hat.“

In der M15 über 1,8 km schrammte Marius Knisel mit dem 4. Platz (8:04,9 Minuten) nur knapp am Podest vorbei, nachdem er in einer starken zweiten Rennhälfte viele Plätze gut machen konnte. Auch Melissa Mauch gelang in der W 14 über dieselbe Distanz ein guter 5. Platz (9:37,0 Minuten).

Den Sieg erkämpfte sich Fynn Meyer zu Schwabedissen in der M 13 über 1,2 km in starken 4:58,6 Minuten. Er setzte sich direkt nach dem Start an die Spitze und konnte das Tempo bis zum Ziel hochhalten und seinen Vorsprung am letzten Hügel gekonnt ins Ziel retten.

In der M10 über dieselbe Distanz konnte auch Till Anhorn einen tollen 2. Platz (5:57,3 Minuten) im großen Startfeld erreichen. Nur knapp an einem Podestplaz vorbei lief sein Teamkollege Luis Kalkschmid mit Platz 4 (6:02,7 Minuten). Insgesamt zeigte sich Schülercoach Uli Böckle sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Trainingsgruppe, die den widrigen Bedingungen mit starken Leistungen trotzte.

Videos vom Sparkassencross in Pforzheim

komplette Ergebnisse

Weitere Platzierungen:

MJ U20 (6,6 km)

Robert Baumann 8.Platz (25:36,5 Minuten)

M12 (1,2 km)

Marvin Kalkschmid 6. Platz (6:32,1 Minuten)

Leo Padoa 7. Platz (6:36,0 Minuten)

Christian Mauch 10. Platz (7:38,7 Minuten)