Die Teilnehmer der LAV Stadtwerke Tübingen waren bei den Mädchen der U16 Martha Mildner, Julia Rall, Nadine Tiryaki-Zeeb und Maike Schneck. Yannik Mayer, Max Rinderknecht, Friedrich Roever und Rafael Heusel starteten bei den Jungen der U16. Bei den Mädchen der U14 traten Naemi Kehrer, Sharon Enow, Sarah Beyer, Tamara Wunschmann und Janina Ruf an.

Bei der weiblichen Jugend der U16 sammelte Martha Mildner wertvolle Punkte für den Gesamtsieg in allen drei Wurfdisziplinen. Obwohl sie seit den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften keinen Speer mehr in der Hand hatte, landete dieser bei ganz starken 35,55 m. Julia Rall verabschiedete sich mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen in die Winterpause – mit 25,40 m im Speerwurf und 13,41 s über 80 m Hürden – und geht somit sehr motiviert in das kommende Grundlagentraining. Mit zehn Punkten Vorsprung auf das Rottweiler Team ging der Sieg der U16 Mädchen an den Kreis Tübingen.

Die Jungen der U16 gewannen mit 19 Punkten Vorsprung deutlich vor dem Team des Kreises Ludwigsburg. Max Rinderknecht gelang bei seinem letzten Leichtathletikwettkampf mit 34,69 m im Speerwurf nochmal eine neue persönliche Bestleistung. In Zukunft wird er sich auf seine Fußballkarriere konzentrieren. Yannik Mayer erreichte zum Abschluss der Saison mit 40,41 m eine sehr gute Weite im Speerwurf. Im Kugelstoßen konnte er mit 11,47 m die schwierige 11 m Marke deutlich knacken. Zwei Disziplinsiege gab es für Rafael Heusel im Kugelstoßen mit 11,54 m und im Diskuswurf mit 37,94 m.

Mit 35 Punkten Vorsprung auf das Team des Kreises Rottweil ging der Sieg bei den Mädchen der U14 ganz klar an den Kreis Tübingen. Insbesondere Sarah Beyer, Sharon Enow und Janina Ruf punkteten mit tollen Disziplinsiegen. Sharon Enow steigerte sich nochmals über die Hürden auf nun 9,97 s, obwohl der Lauf nicht ganz rund war. Janina Ruf warf im Diskus mit 23,74 m und Speer mit 28,88 m zwei neue persönliche Bestleistungen. Sarah Beyer gelang im Weitsprung ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung mit 5,24 m.
Eine lange Sommersaison 2014 geht nun nach 25 bestrittenen Wettkämpfen seit Anfang Mai zu Ende. Die Talentfördergruppe der U14 und U16 beginnt ab sofort mit dem Grundlagentraining und fährt bereits nächstes Wochenende auf ein Team-Wochenende auf den Kapf, damit sich vor allem die "neuen" Talente in die Gruppe eingewöhnen können.

Zur Bildergalerie des Kreisvergleichs gelangen Sie hier.

Die Ergebnisliste finden Sie hier.