Geschrieben von Kira Rambow-Höschele

Eine kleine, aber feine Auswahl an TFG-Athleten trat am vergangenen Samstag beim Nachwuchsmeeting der Stadtwerke Sindelfingen an.

Beim 60 m Sprint der U14 gingen Naemi Kehrer, Nele Mittag, Emilie Bäurle und Melissa Mauch an den Start. In der W13 gelang es allen drei Athletinnen, ihre Bestzeiten deutlich zu verbessern. Naemi lief 8,39 s, Nele 8,76 s und Emilie mit 8,98 s zum ersten Mal unter neun Sekunden. Mit diesen Ergebnissen erreichten sie die Endläufe. Emilie startete im B-Endlauf, wo sie den siebten Platz belegte. Naemi und Nele kamen sogar in den A-Endlauf. Dort sicherte sich Naemi den dritten Platz, gefolgt von Nele auf dem siebten Platz. Melissa lief in der W12 eine neue persönliche Bestzeit von 9,47 s und schaffte es im B-Endlauf auf den siebten Platz.

Im Weitsprung setzten sich Naemi und Nele in einem starken Feld mit den derzeit besten Weitspringerinnen aus Württemberg durch und bekamen Top-Platzierungen. Naemi erreichte mit 4,64 m den fünften Platz, während Nele mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 4,44 m auf den siebten Platz kam.

Die 4 x 50 m Staffel lief in der Besetzung mit Emilie, Nele, Naemi und dem „Küken“ Melissa. Sehr souverän erreichten sie den A-Endlauf, den sie mit 28,40 s für sich entscheiden konnten.

Über die Mittelstrecke, den 800 m, lief Melissa mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 3:05,33 min.

Yannik Mayer (M15) steigerte sich im Hochsprung der U16 auf 1,60 m und zeigte im Kugelstoßen unter anderem mit 12,42 m konstante Leistungen über der Zwölf-Meter-Marke.

In derselben Altersklasse starteten Janina Ruf und Rasmus Müller über die 800 m. Janina blieb mit 2:29,79 min haarscharf unter 2:30 min. Das Siegertreppchen verpasste Rasmus mit seiner neuen persönlichen Bestzeit von 2:25,00 min nur knapp. Als weitere Starterin der U16 ging Wasiliki Tzialidou an den Start.

Die Ergebnisliste finden Sie hier.