Geschrieben von Hanna Gröber

Weinheim- Besser hätte die EM-Saison wohl für den lange verletzten Hürdensprinter Gregor Traber nicht beginnen können. Traditionell beim Leichtathletik- Meeting in Weinheim am Start, legte Traber bereits so früh in der Saison starke Zeiten vor, trotz langer Verletzungspause. In 13,38 Sekunden gewann Traber seinen Lauf souverän, holte sich nebenbei den Meeting- Rekord und erfüllte die Norm für die Europameisterschaften im August in Berlin klar. Nun heißt es für ihn, in den kommenden zwei Monaten an der Form zu feilen, um schließlich topfit bei der EM am Start zu stehen.

Ellwangen- Auch Moritz Riekert sprintete bereits vor 1,5 Wochen super schnell in die Saison. Beim Sparkassen- Meeting in Ellwangen lief er, allerdings ohne Hürden, die 100 Meter in starker neuer Bestleistung von 10,46 Sekunden und qualifizierte sich damit nebenbei für die Deutschen Meisterschaften in Nürnberg Ende Juli.

Rehlingen- Kristina Stern stand beim gut besetzten, traditionsreichen Pfingssportfest in Rehlingen am Start. Sie wurde 6. in sehr guten 12,2 Sekunden und unterbot in ihrem ersten Juniorinnen- Jahr die Norm für die Deutschen Meisterschaften der U23 von 12,3 Sekunden ebenfalls deutlich.

Brixen- Wenn auch keine Sprinterin, aber dafür auf den 1500 Metern pfeilschnell unterwegs war Janina Ruf beim Ländervergleichsmeeting in Brixen. Für die Baden- Württembergische Auswahl startend kam die junge Läuferin nach 4:46,56 Minuten ins Ziel und holte als Siebtplatzierte 13 wertvolle Punkte für ihr Team. Damit blieb Ruf, welche noch der Weiblichen Jugend U18 angehört, nur wenige Sekunden über ihrer Bestzeit vom letzten Jahr und unterbot die Norm für die U18- DM souverän.