Geschrieben von Hanna Gröber

Auch wenn es nicht für alle Tübinger Leichtathleten komplett rund lief, hatte vor allem der LAV Nachwuchs trotzdem eine Menge starker Leistungen aus der vergangenen Wettkampfsaison vorzuweisen. So ist es erfreulich, dass insgesamt 12 der in diverse Landeskader berufene Leichatheltinnen und -athleten noch der U20 oder U18 angehören. Insgesamt sind 16 Tübinger Leichathleten in diversen diversen Disziplinen im Landeskader vertreten.

In den Prespektivkader wurden Jackie Baumann (400m Hürden), Robert Baumann (3000m Hindernis) und Gregor Traber (110m Hürden) aufgenommen. Traber hatte in diesem Jahr erneut zwei deutsche Meistertitel gewonnen, musste aber einen WM- Start verletzungsbedingt absagen. Traber, wie auch die Vizemeisterin über 400m Hürden, Jackie Baumann, haben die Olympischen Spiele 2020 fest im Blick. Auch Robert Baumann hatte in diesem Jahr mit seiner Qualifikation zu den U23- Europameisterschaften bewiesen, dass er international mit den Spitzenläufern seines Jahrgangs über 3000m Hindernis mithalten kann.

Luca Haug (Kugelstoßen) und Lotta Mage (400m Hürden) wurden durch ihre tollen Ergebnisse, die sie im letzten Jahr bei deutschen Jugendmeisterschaften erzielt hatten, in den zweiten Nachwuchskader berufen. Luca Haug ist erfolgreicher Nachwuchs- Mehrkämpfer und Lotta Mages Bestzeit über 300m Hürden steht bei starken 44,48 Sekunden!

Dass Jule Vetter eher auf der Straße zu Hause ist konnte sie im letzten Jahr mehrfach mit hervorragenden Bestzeiten auf der Halbmarathondistanz und über 10km, wo sie die deutsche Bestenliste der WJ U20 anführt, beweisen. Sie ist daher für die Straße bzw. Marathon im Landeskader der U23.

Im Landeskader 1 sind die U18/ U20 Athleten Kaya Jauch und Naemi Kehrer (100m Hürden), sowie Sara Poser im Weitsprung. Kaya Jauch konnte über 100m Hürden den Kreisrekord laufen und im vergangenen Jahr zahlreiche Medaillen bei mehreren Landesmeisterschaften holen. Abseits ihrer Spezialstrecke ist Jauch auch auf den 100m und 200m pfeilschnell unterwegs gewesen.  Tom Rinderknecht und Janina Ruf sind als Mittelstreckler (1500m) nach guten Ergebnissen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm in diesem Jahr im Kader vertreten, Ben- Eric Schlichter ist für seine überzeugenden Leistungen auf der Langstrecke im Landeskader.

Auch in den zweiten Landeskader wurden noch mehrere junge LAV- Nachwuchsathleten aufgenommen: Natalie Frank (Lauf), Leon Groh im Mehrkampf, Tyrone Wild über 100/200m und Nick Thumm, für seine starken und soliden Leistungen im Speerwurf. Durch ihre Kadernominierung werden sie mit leistungsstarken Athleten aus ganz Baden- Württemberg bei Lehrgängen und Camps speziell gefordert und gefördert. 

Eine Übersicht über die Kadernominierungen:

https://www.bwleichtathletik.de/home/leistungssport/kader/kaderathleten/