Geschrieben von Hanna Gröber

Bei den landesoffenen Regionalmeisterschaften in der Halle des Kreises Ulm schaffte die U18/ U20- Trainingsgruppe um Coach Fabian Vogt und  Melanie Grimm einen soliden Einstieg ins noch junge Jahr 2020. Die Tübinger nutzten das Sportfest als ersten Wettkampf. "Es war für die meisten unserer Athletinnen und Athleten ein guter Start ins neue Jahr", meinte Grimm am Ende eines langen Wettkampftages mit vielen verschiedenen Einzeldisziplinen zufrieden. "Es gab viele neue Bestzeiten über die Sprintstrecken und auch der Weitsprung war gut". Besonders freute sich die Trainerin über eine Bandbreite an starken Leistungen von Leon Groh, eine tolle Zeit im Hürdensprint durch Kaya Jauch und einen tollen Leistungssprung im Sprint von Sara Göhring.

Leon Groh begann das neue Jahr genauso wie er das vergangene beendet hatte: Mit starken Leistungen in den verschiedensten Disziplinen. Über 60m gewann der Tübinger Nachwuchsathlet erst seinen Vorlauf, und dann in rasanten 7,21 Sekunden auch das Finale. Auch Tyrone Wild gewann seinen Vorlauf in 7,34 Sekunden souverän. Er belegte im Finale einen guten 7. Platz vor Teamkamerad Luca Haug (7,55 Sekunden).

Auch über dieselbe Distanz mit mehreren Hürden im Weg konnte Groh nicht viel bremsen. Er belegte hier einen sehr guten 3. Platz in 8,41 Sekunden, nur geschlagen von national starker Konkurrenz. 

Im Weitsprung ließ Luca Haug mit guten 6,25 Metern aufhorchen. Er belegte damit am Ende einen starken 3. Rang in der engen Endabwertung und lag knapp 20 cm vor Trainingspartner Leon Groh als 7. (6,14m). Im Kugelstoßen konnten beide ebenso ihre Stärke zeigen und belegten Platz 2 und 4. Haug, der für diese Disziplin auch in den Nachwuchskader berufen wurde, stieß das 5kg schwere Sportgerät auf 13,52 Meter.

Auch die WJ U18 präsentierte sich in einer guten Frühform: Sara Göhring gewann in einer tollen neuen PB von über 3 Zehnteln in 8,10 Sekunden ihren Vorlauf über 60m ebenso wie Teamkameradin Sara Poser in 8,07 Sekunden, welche ebenfalls eine PB bedeuteten. Im A-Finale konnte Sara Göhring ihre starke Zeit bestätigen und sich damit einen guten 6. Platz sichern. Sara Poser zeigte hier ebenfalls eine solide Leistung mit 8,08 Sekunden und erreichte damit den 3. Platz. Ins B-Finale schaffte es Pauline Sohn, die dort einen 3. Platz in 8,35 Sekunden belegte.

Über 60m Hürden konnten die Athletinnen ebenfalls gute Leistungen abrufen: Besonders Kaya Jauch ließ mit einer pfeilschnellen Zeit von 8,78 Sekunden im Vorlauf aufhorchen, welche sie im A-Finale noch um 3 Hundertstel steigern konnte und damit in 8,75 Sekunden sehr souverän gewann. Die Zeit bedeutete gleichzeitig eine persönliche Bestleistung für die Nachwuchssprinterin. Ins B- Finale schafften es gleich 2 Tübinger Sprinterinnen: Sara Poser erreichte hier den 1. Platz (9,49 Sekunden), gefolgt von Lotta Mage, die in 9,69 Sekunden auf den 2. Platz lief.

Im Weitsprung standen Sara Poser, Pauline Sohn und Sara Göhring ebenso wie Theresa Bachofer am Start und belegten am Ende Platz 12, 14, 19 und 31. Poser schaffte einen Satz auf 5,15 Meter, Sohn sprang 4,97 Meter, Göhring erreichte gute 4,79 Meter und Theresa Bachofer sprang 4,35 Meter und damit eine persönliche Bestleistung.

Im Kugelstoßen wurde Lotta Mage mit gestoßenen 11,78 Metern 9., Kaya Jauch erreichte mit 11,27 Metern den 11. Platz.

In der WJ U20 gewann Amelie Gutbrod erst den Vorlauf über 60m vor Teamkollegin Nele Mittag. Diese drehte dann im Finale den Spieß um und sicherte sich mit 8,17 Sekunden den Sieg vor ihrer Teamkollegin Gutbrod (8,21 Sekunden). Im Weitsprung wurde Mittag 4. mit 5,32 Metern zum Saisoneinstieg, Gutbrod erreichte mit 5,03 Metern einen 7. Platz.

Hier geht es zu den weiteren Ergebnissen:

https://ladv.de/ergebnisse/52791/Regional-Hallenmeisterschaft-2020-Ergebnisse-Ulm-2020.htm